Wenig Schlaf und harte Arbeit, das prägt unsere Liegezeiten im Hafen. Zumal wir nun auch häufig das Entladen komplett selbst erledigen, inklusive Kranoperationen. Schlafmangel und Erschöpfung sind die Folge, aber wozu gibt es Kaffee und Zigaretten? Und wenn dann doch mal einer zu murren anfängt, wird dies meist mit einem Achselzucken und dem Ausspruch "Thats Seamans Life" quittiert.

Kurs 231°, die Tage werden zunehmend heißer und auch die Nächte kühlen immer weniger ab. Petrow liegt nach einem Tag an Deck nun andauernd mit Übelkeit und Kopfschmerzen im Bett, die Filipinos verkraften die Dauerhitze besser. Eingepackt in mehrere Schichten Klamotten, auch um den Kopf, um die brutalen Sonnenstrahlen fernzuhalten.

Faszination Seefahrt und Mee(h)r

Frisch vom Stapel

bottom-logo.png
Nauteo, dein Heimathafen für maritime News,
Lifestyle und Seereisen.
Der beliebteste Seefahrtblog Deutschlands.
© 2018, nauteo

Kontakt

admin@nauteo.de

Search